Rygarsess – Bespielte Charaktere

Ófótan Sturmsohn, Jarl zu Rygarsess
Ófótan Sturmsohn erhielt seinen Namen noch in jungen Jahren aufgrund einer selbstlosen Tat, als er einst einen Fischer aus sturmgepeitschter See rettete, indem er furchtlos in die Brandung sprang und den Mann aus den tosenden Fluten zog.

Stórráð Fróðidottir, Jarlsfrouwe (NSC)
Die stolze Herrin der Jarlshalla von Rygarsess stammt ursprünglich aus Frôtersess, vinl. „Sitz der Weisen“, einer berühmten Ortschaft an der Quelle des Ymirind.

Arinbjörn Ófótanson, Jarlssohn
Arinbjörn Ófótanson ist der Sohn des Jarls Ófótan Sturmsohn von Rygarsess und dessen Gemahlin Stórráð Fróðidottir. Arinbjörn erlebte eine sehr unbefangene und stark behütete Jugend als einziges Kind und Erbe des Jarls.

Bryndís Gluthaar, Frouwe des Jarlssohns
Die feurige, eigensinnige aber auch ausgesprochen ehrgeizige Ehefrau des Jarlssohns Arinbjörn Ófótanson ist seit nicht ganz einem Jahr am Jarlshof in Rygarsess. Sie stammt aus Saxrygar, vinl. „Schwertfürstin“, einer Ortschaft an der Ostküste der Insel.

Kjáni Tossison, Gode zu Rygarsess (NSC)
Kjáni Tossison ist eigentlich ein sehr geruhsamer Mann. Dennoch kann er aufbrausend werden, aber dies ist eigentlich selten der Fall und zuletzt sehr lange her. Er stammt von einem kleinen Hof nahe Hâralptar, vinl. „Grauer Schwan“, einer Ortschaft an der Südküste auf der Halbinsel Gelgâhler.

Hylling Nodirdottir, Magd
Hylling ist die Tochter von Nodir und Elwa. Das Paar war nach Rygarsses zugewandert und hatten eine bewegte Vergangenheit.

Lifgun, die Magd (NSC)
Lifgun ist eine Magd in der Halla und dem Haushalt des Jarls von Rygarsess. Sie ist hilfsbereit, freundlich in gewisser Weise einer der Lieblinge der Sippe ob ihres frohen Wesens.