Hængur Öggurson (NSC/GSC)

Spieler Name
Andreas
Geburtssippe Gymirgrind
Charakter aus 2019
Contage
Charaktername
Hængur Öggurson
Geburtsdatum
Sippe
Gymirgrind
Rang
Hetman von Gymirgrind
Rasse
Mensch
Wohnort
Gymirgrind
Beruf Hetman

Hængur Öggurson ist der Sohn und Nachfolger von Öggur Hakison, dem alten Hersir der Hetmansess von Gymirgrind. Die kleine Hafenstadt galt lange Zeit als wichtigster Anlaufpunkt von fremden Händlern in Markland, denen die Einfahrt in die engen Fjorde zumeist versagt war.

Denn kein Markländer – wie die Einheimischen ihre Insel nennen – offenbarte den Weg zu seiner Haustür gern. Dadurch kam Gymirgrind zu einigem Wohlstand, der jedoch nach dem Fall von Sturmfels rasch schwand.

Nun lebt Gymirgrind vorwiegend vom Fischfang und damit von der Hand in den Mund. Es gibt Dunforgyn hieran die Schuld, welche in ihren Augen wenn auch berechtigt, dann aber zu rasch mit blutiger Fehde zur Hand war. Ihrem Zorn in solch gefährlichen Zeiten freie Bahn zu lassen und nicht zumindest Blutgeld verlangt zu haben, dies habe zu eben diesem Niedergang geführt.

Zudem habe Dunforgyn nach dem Verschwinden von Erik Rothaar mit seinem Streben nach dem Jarlssitz sein wahres Gesicht und seine wahre Absicht gezeigt. Dies konnte Gymirgrind, welches selbst Ansprüche aus alten Ehebünden hatte nicht auf sich sitzen lassen, seither liegen sie im Streit, auch wenn sie alle inzwischen Kriegsmüde sind.

Hrellir Þóttison, der alte Hetman von Dunfjorgyn und Gramurs Vater, fiel im Jahre 1009 in einem Scharmützel mit euren Kriegern aus Gymirgrind nahe dem Hochmoor Dôkalfenn. Dies war ein sicherlich schwer zu überwindender Verlust für die Dunfjorgyner.