Anmeldung/Downloads

NEU!

Geiranger Liverollenspiele e.V.

präsentiert:

vom 08.02. – 10.02.2019

im CVJM Eichenkreuzheim

Was sich über lange Zeit andeutete, dies ist nun wahr geworden. Das letzte Jahr endete in blutiger Fehde und auch die kleinen Jarltümer werden mit hineingezogen. Wenn mächtige Sippen um die Vorherrschaft streiten, dann bebt die Erde und in Gewässern droht ein Strudel von Gewalt. Die Schlacht um das kleine Jarltum von Rygarsess wird in diesen Tagen geschlagen sein. Doch egal wie diese ausgehen wird, man muss den Blick nach vorne richten und Gespräche suchen.

Doch rumort es auch in den Schatten der Nacht und in den Wäldern und Hügeln, wo Dinge aus lang vergessenen Zeiten sich langsam Bahn zu brechen drohen. Aus den Wilden Landen des Nordens von Markland dringen sie in die bewirtschafteten und zivilisierten Lebensräume der Menschen in den Fjorden vor und bedrohen die einfachen Leute.

Darum lädt Hroc Earricson, Jarl von Geiranger, Freunde und Bundesgenossen, aber auch Feinde und die ihren zum Frøblòt nach Hofshelgi. Wurde zuvor im Schwertgewitter die Entscheidung gesucht, so soll nun mit Worten um eine Lösung gefochten werden. Kein Ort eignet sich dafür besser, als der neutrale Grund von Hofshelgi.

Anmeldung ab sofort über Ticket-Shop von LarpGate.com. Für die erfolgreiche Anmeldung ist die Registrierung bei LarpGate erforderlich:

Larpgate-Banner
Informationsblatt zur Informationspflicht nach Artikel 13 und 14 DSGVO


Geiranger Liverollenspiele e.V.

präsentiert:

vom 31.08. – 02.09.2018

auf der Tannenburg

Und so beginnt es…

Der Streit unter den großen Sippen eskaliert, als Sûrtbjorg seine Hand gen Rygersess ausstreckt und die kleinere Jarlsess zu verschlingen droht. Markland wird in einen Strudel aus Gewalt gezogen, als Brüder gegen Brüder ziehen. Alte Werte zählen wenig in solchen Tagen, doch sind sie es, die den Strauchelnden einen letzten Halt bieten.Hroc Earricson, Jarl von Geiranger, folgt seinem Versprechen und führt den Hird und Bundesgenossen gen Bjorg Rygarsess, um Jarl Ófótan Sturmsohn zu Hilfe zu eilen. Denn just dort, in der Tiefe der Burg mag gleichsam etwas verborgen liegen, das nicht in falsche Hände fallen sollte…

Erstmalig laden wir Euch zu einer Abenteuercon mit Schlachtszenarien. Hierfür haben wir mit der Tannenburg eine erfahrene Lokation nahe Nentershausen in Waldhessen angemietet. Sie ist gut für ein Belagerungsszenario geeignet, hat viel Umland und eine ordentliche Verpflegung. Die Unterkunft erfolgt in Gemeinschaftsräumen im gotischen Wohnturm. Dort stehen Mattenlager zur Verfügung, die mit eigenen Feldbetten, Fellen, Matten und Schlafsäcken genutzt werden. Warme Duschen und moderne Toiletten sind in ausreichender Zahl vorhanden. Die Verpflegung erfolgt durch die Burg eigene Restauration.Diese Con ist Teil einer Kampagne, welche im Frühjahr 2017 gestartet wurde. Es ist aber auch Neueinsteigern jederzeit möglich, hier Anschluss zu finden. Diese befinden sich zu Beginn des Cons auf der Flucht aus dem kleinen Hafen, wo sie durch den plötzlichen Ausbruch der Kampfhandlungen überrascht wurden.

Aufgrund der Art der Veranstaltung werden wir diesmal keine minderjährigen Teilnehmer zulassen können.

Geiranger Herbstcon 2018 – Flyer

Anmeldeformular Geiranger Herbstcon 2018 Pdf

Informationsblatt zur Informationspflicht nach Artikel 13 und 14 DSGVO

 


Zur Information:

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-VGO)

Was ändert sich beim Datenschutz zum 25.05.2018?

Durch das Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-VGO) werden die wesentlichen datenschutzrelevanten Bestimmungen vom Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in die DS-GVO verlagert. Das BDSG wird zukünftig zumindest für Vereine nicht mehr die Bedeutung haben, die es bis zum 24.05.2018 hat. Der Verein als die für Beachtung des Datenschutzes verantwortliche Stelle wird sich in erster Linie an der DS-GVO zu orientieren haben.

Mit der neuen DS-GVO werden neue Transparenzanforderungen eingeführt:
Eine Stärkung der Rechte auf Information, Zugang und Löschung („Recht auf Vergessenwerden“). Für die verantwortlichen Vereine bedeutet die DS-GVO erweiterte Dokumentations- und Nachweispflichten, um der Rechenschaftspflicht des Art. 5 Abs. 2 DS-GVO zu genügen.

Eine Herausforderung wird somit die Erfüllung der Informationspflichten darstellen, die der Verein bei der Erhebung der Daten gegenüber den betroffenen Personen zu beachten hat. Hier kommt ein wesentlich höherer Verwaltungsaufwand auf die Vereine zu.

Was bedeutet dies für uns?

Aufgrund dieser Änderung werden gerade alle wesentlichen Vorlagen, darunter z.B. die Anmeldunterlagen zu Cons oder Workshops einschließlich der AGBs komplett überarbeitet. Weiterhin müssen Anpassungen der Vereinsordnungen und ggf. auch der Satzung erfolgen sowie neue Ordnungen und Unterlagen erstellt und teils auch noch beschlossen werden. Darunter fallen unter anderem eine Datenschutzordnung, ein Infoblatt „Informationspflicht nach Artikel 13 und 14 DSGVO“, ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten etc. pp..

Insgesamt wird es ein immens größeres Aufkommen von „Papier“ geben, so wird die Con-Anmeldung nun vier Seiten lang werden. Die Con-Anmeldung wird dabei zum Beispiel eine freiwillige „Einwilligung in die Veröffentlichung von Personenbildnissen“ mit einem gesonderten Unterschriftsfeld und einschließlich einer Rechtsbelehrung enthalten. Ab dem 25.05.2018 wird eine Veröffentlichung von Fotos einer Veranstaltung in einer Galerie auf der Homepage oder in Sozialen Medien ohne diese Einwilligung nicht mehr möglich sein. Bzw. der Verein ist dazu gezwungen, seine Berechtigung ggf. dokumentieren und belegen zu können.